• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:



Ein neues Klangerlebnis  |  22.06.2017  |  20:00 Uhr

Haindling musiziert erstmals mit einem Orchester

von Johanna Pfingstl

Empfehlen (0) Empfohlen Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Haindling-Frontmann Hans-Jürgen Buchner. − Foto: helloconcerts

Haindling-Frontmann Hans-Jürgen Buchner. − Foto: helloconcerts

Haindling-Frontmann Hans-Jürgen Buchner. − Foto: helloconcerts


"Haindling meets Carmina Burana" heißt das neue Projekt von Haindling. Gemeinsam mit den Münchner Symphonikern spielt die niederbayerische Gruppe am 18. Juli um 20 Uhr bei Klassik am Dom am Linzer Domplatz und am 19. Juli um 20.30 Uhr bei den Schlossfestspielen im Schloss Thurn und Taxis in Regensburg. Nach 35 Jahren mischt erstmals ein Orchester mit. Nur: Die Carmina Burana trifft Haindling eigentlich gar nicht, das wird schon nach wenigen Minuten Interview mit Haindling-Frontmann Hans-Jürgen Buchner klar. Was also steckt hinter dem Projekt?

Haindling und Carmina Burana, wie passt das zusammen?

Buchner: Wir haben das letztes Jahr schon bei den 7. Orff-Tagen mit der Bayerischen Philharmonie gemacht. Damals hat uns das der Dirigent vorgeschlagen. Das war aber im kleineren Rahmen. Heuer haben uns die Münchner Symphoniker gefragt, ob wir das wieder machen wollen.

Wie läuft das heuer ab? Buchner: Das läuft folgendermaßen: Wir spielen 15 Haindling-Lieder. Sie werden mit einem großen Orchester begleitet. Im zweiten Teil spielt das Orchester dann die Carmina Burana ohne uns, denn das Stück ist auch so schon vollkommen. Gibt es denn Parallelen zwischen Ihnen und Carl Orff? Die Kombination ist ja ungewöhnlich.Buchner. Ich baue wie Carf Orff meine Instrumente selber und singe über die Donau und in bayerischer Sprache.

Ist die Arbeit mit den Symphonikern eine große Herausforderung für Haindling?

Buchner: Schwieriger ist das für uns eigentlich nicht. Es ist sehr viel Arbeit, die Arrangements zu erstellen. Sie sind von Reinhold Hoffmann, die Komposition sind von mir. Wir müssen uns aber vor allem danach richten, nicht einen Takt länger zu machen.

Mehr zum Thema lesen Sie am 23. Juni in der Passauer Neuen Presse.








Dokumenten Information
Copyright © RegioEvent.de 2017
Dokument erstellt am




EVENTS EINTRAGEN
Registrieren Sie sich kostenlos
und tragen Sie Ihr Event ein!
ANMELDEN
Sie möchten Ihre Veranstaltung als Premiumeintrag oder Top-Event präsentieren? Oder online eine Anzeige in der Passauer Neuen Presse mit ihren Lokalausgaben buchen? Kein Problem
- alle Infos finden Sie >> hier






EVENTS IN DER REGION
Klicken Sie in der Karte auf die Region Ihrer Wahl.
Wir zeigen Ihnen was Sie nicht verpassen dürfen!



TICKETS SUCHEN
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU



PNP-Leserreisen
Suchen Sie nach einer Leserreise:
suchenPfeil
Alle Leserreisen anzeigen!